Warum Dir EMS-Training beim Abnehmen hilft

Warum Dir EMS-Training beim Abnehmen hilft

Eine EMS-Trainingseinheit dauert in der Regel nur circa 20 Minuten. Das spart aber nicht nur Zeit, es ist dabei auch noch überaus effektiv. Bereits nach kurzer Zeit fallen dem Trainierenden die ersten sicht- und spürbaren Veränderungen am Körper auf. Warum das EMS-Training so effektiv ist und Dir beim abnehmen hilft, erklären wir in diesem Beitrag.

Erhöhter Kalorienverbrauch durch EMS-Training

In einem 20-minütigen EMS-Training werden in etwa 160 Kalorien verbraucht. Das liegt über dem Wert, der mit klassischem Krafttraining erzielt wird.

Außerdem hat man herausgefunden, dass der Energieverbrauch sogar bis zu zwei Tage nach der EMS-Einheit noch erhöht ist. Die Forscher betrachteten eine Zeitspanne von drei Tagen. Dabei wurde festgestellt, dass der Energieumsatz um fast 10% höher ist. Die Probanden verbrauchten daher fast 500 Kalorien zusätzlich.

Auch nach der Trainingseinheit – ohne Belastung – werden mit EMS mehr Kalorien verbrannt. Nach dem Workout mit EMS werden jede Stunde 21 Kalorien verbrannt. Dieser Effekt hält bis zu 36 Stunden an. Du nimmst ab, obwohl Du nur auf der Couch sitzt.

EMS hilft beim Abnehmen

In den kurzen Trainingseinheiten lassen sich also tolle Erfolge erzielen und EMS hilft Dir beim abnehmen. Mit EMS ist bodyforming möglich, ohne dabei endlose Stunden auf dem Laufband oder im Fitnessstudio zu verbringen. Dabei hilft auch, dass sich mit EMS gezielt bestimmte Körperpartien trainieren lassen.

Wichtig: Die Erfolge hängen auch von der Intensität ab und sind individuell unterschiedlich. Um optimale Ergebnisse zu erzielen achte auf die Einhaltung von Ruhephasen und eine ausgewogene Ernährung.

Wenn Du wissen willst, ob EMS auch etwas für Dich ist, dann vereinbare einen Termin und lass Dich beraten.

EMS ist nicht für jeden geeignet.

 

Folgende Personen sollten auf ein Training mit EMS verzichten:
  • Schwangere
  • Grippe-Kranke
  • Träger von Herzschrittmachern
  • Epilepsie-Patienten
  • Parkinson-Patienten
  • Thrombose-Patienten
facebook
youtube